13. August 2015

Rezension

Mila Summers - Küss mich wach 





Eckdaten:

Titel:      Küss mich wach
Autorin:  Mila Summers
Format:   Taschenbuch / Ebook
               6,99 Euro / 1,99  Euro
               166 Seiten
Verlag:



Ein ganz, ganz großes Dankeschön an die Autorin Mila Summer für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. 


Zur Autorin:

Mila Summers, geboren 1984, lebt mit ihrem Mann und der kleinen Tochter in Würzburg. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und öffentliches Recht. Durch eine plötzliche Eingebung in der Schwangerschaft schreibt sie nun humorvolle Liebesromane mit Happy End und erfreut sich am regen Austausch mit ihren Leserinnen.

Küss mich wach ist der Auftakt einer Kurzromanserie, die in Chicago spielt.

Unter dem Pseudonym Emily Hathaway schreibt sie Fantasy Romance für Jugendliche und alle, die Gefallen an ihren Geschichten haben (Erstveröffentlichung Winter 2015).



Zum Buch:

Eigentlich hielt Stacy es für eine gute Idee, dem lukrativen Stellenangebot Hals über Kopf zu folgen. Die Seifenblase zerplatzt schnell, nachdem sie vor Ort feststellen muss, dass der Job bereits vergeben ist. Ohne einen Penny in der Tasche fasst sie einen folgeschweren Entschluss und reist per Anhalter weiter. Mitch Havisham, Anwalt aus Memphis, nimmt sie mit nach Chicago. Während der Fahrt macht er ihr ein unmoralisches Angebot und lässt nicht locker, ehe sie schließlich einwilligt...


Fazit:

Stacy, Stacy, Stacy... "Wie naiv kann man denn sein?!" Das waren meine ersten Gedanken als ich die ersten Seiten des Roman's gelesen hatte...

Mila Summers erzählt in ihrem Debütroman von Stacy und Mitch und welch Hürden so manchesmal bewältigt werden müssen, um dann sein großes Glück genießen zu dürfen.
Stacy verliert recht früh ihre Eltern und wächst bei ihrer Tante auf. Völlig verpeilt und planlos packt sie ihre Sachen und macht sich auf den Weg. Als sie in der Stadt ankommt und sich beim potenziellen Arbeitgeber vorstellt, wird ihr klar gemacht das sie ohne Bewerbungsunterlagen zu keinen Gespräch eingeladen wird. Bei einem Blick in ihrem E-Mail-Account stellt Stacy fest das sie die Bewerbung nur in den Entwurfsordner gesteckt hat... Da sie kein Geld hat, will sie per Anhalter weiter fahren. Es dauert auch nicht lange und ein gutaussehender junger Mann hält an und nimmt sie mit. Auf der Fahrt nach Chicago bittet Mitch Stacy doch für 7 Tage seine Freundin zu spielen um bei seiner Familie in einem guten Licht zu stehen. Da eine seiner Schwestern heiratet. Stacy geht darauf ein, aber nur, weil sie dafür 500 Dollar bekommt. Danach will sie sich schnell verkrümeln und Mitch ganz schnell vergessen... Aber vergessen wird sie Mitch und die 7 Tage, so schnell, mit Sicherheit nicht...
Was Stacy bei Mitch's Familie erlebt und wie sie aus der ganzen Situation wieder herauskommt das müsst ihr ganz ganz schnell selber lesen.

Mila Summers erreicht mit ihrem Debütroman eine Sommerleichte Lektüre,die sich bequem beim Baden, im Garten oder auf dem Balkon lesen lässt. Küss mich wach hat einen leichten, flüssigen Schreibstil  und trotz Vorhersehbaren Szenen kann man die Geschichte nicht aus der Hand legen. Nach langer Zeit hab ich ein Liebesroman, wie diesen, gelesen und ich hab nun Lust auf mehr. :)
Die Autorin ist so herzlich zu ihren Leserinnen, das es Spass macht, sich mit ihr auszutauschen und ich hoffe das es noch ganz viele weitere tolle Geschichten geben wird und ich freu mich schon auf den zweiten Teil der Tales of Chicago- Reihe.
Da Mila mit Sicherheit beim nächsten Band noch eins drauf setzen wird bekommt "Küss mich wach" von mir 4 Sterne.

                     

Kommentare:

  1. Hört sich super an und will ich mir auf jeden Fall als Taschenbuch ordern.

    Nun hast auch einen Follower mehr. ;)

    herzliche Grüße

    Lenchen vom Testereiwahnsinn
    http://lenchens-testereiwahnsinn.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lenchen,
      awww vielen vielen Dank. Da freu ich mich sehr :)

      Löschen